… auf den Philippinen?

Dass Fliegen, Ameisen und Moskitos auf der

Karte gleich neben knusprigem Schweinefleisch zu finden sind, verwundert nicht. Dass

man diese aber bevorzugt ganze fünfmal am

Tag zu sich nimmt, überrascht.

Neben Frühstück,

Mittag und Abendbrot, gibt es noch

„merienda“, die Zwischenmahlzeiten. Wird ein

Gericht kalt, beschwert man sich nicht, denn

kalt gewordenes Essen ist beliebt. Gegessen

wird nur mit Löff el und Gabel. Ein Messer

wird nicht benutzt. Logisch, wenn man bedenkt,

dass sich Ameisen schlecht schneiden

lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*